Archiv

Ausgezeichnet in Qualität und Geschmack

DLG prämiert Brauerei Königshof aus Krefeld

Brauer überzeugen mit ihren Bieren im international führenden Bier-Test – DLG-Medaillen honorieren Genuss-Experten

(DLG). Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat die Brauerei Königshof aus Krefeld im aktuellen DLG-Test für Bier mit einer Gold- und einer Sil-ber-Medaille für die hohe Qualität ihrer Brauerzeugnisse ausgezeichnet. Die DLG-Qualitätsprüfung gilt weltweit als führender Qualitätstest. Dafür werden die Biere über drei Monate nicht nur geschmacklich, sondern auch in zahlreichen Laborkontrollen unter die Qua-litätslupe genommen. Nur Biere, die die hohen Expertenanforderungen erfüllen, erhalten eine der renommierten Auszeichnungen für höchste Genuss-Qualität.

“Deutschlands Brauer bieten dem Verbraucher einen einzigartigen Sorten- und Markenreichtum. Entsprechend hoch sind die Qualitätsansprüche, die an die Biere gestellt werden. Die DLG-prämierten Biere stehen für höchste Braukunst und ein ‚Genuss-Erlebnis’ auf Spitzenniveau. Das garantieren die aktuellen und wissenschaftlich abgesicherten Prüfmethoden der DLG”, unterstreicht Thomas Burkhardt, DLG-Testzentrum Lebensmittel, die hohe Aussagekraft der Qualitätsprüfung und der DLG-Prämierungen. „Mit der erzielten Auszeichnung dokumentiert das Unternehmen, dass es zu den Qualitätsführern unter den Brauereien zählt.“

Die DLG testet die Biere mit Hilfe eines differenzierten Prüfschemas, das sowohl die Produktsicherheit als auch den Genusswert der Produkte bewertet. Getestete Produkte, die die hohen DLG-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze.

Im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfung wurden 775 Biere getestet. Alle ausgezeichneten Produkte sind im Internet unter www.DLG.org/Biertest zu finden.

>> Pressetext als PDF

Gewinner (Bier)Rente Dezember

13 glückliche Bierrentner

Extra-Tipp und Brauerei Königshof blicken auf erfolgreiche Kooperation zurück

in Leben lang monatlich eine Gratis-Kiste Königshofer Bier: Der Extra-Tipp und die Brauerei Königshof erfüllten in diesem Jahr 13 Bierfreunden diesen Wunsch.Die Aktion Bierrente war ein voller Erfolg.

Krefeld (J.Z.). Ein schöneres Ende hätte es nicht geben können: Zu den umkomponierten Klängen des Weihnachtsklassikers „Jingle Bells“ und mit Original-Königshofer-Weihnachtsbaumkugeln feierten der Extra-Tipp und die Brauerei Königshof ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2010. „Die Aktion Bierrente war ein durchschlagender Erfolg“, sagte Frank Tichelkamp, Verkaufsleiter der Brauerei, freudestrahlend. „Wir haben fast 2100 Einsendungen erhalten. Damit hat niemand gerechnet“, ergänzte Extra-Tipp-Geschäftsführer Karsten Hoyer. Angesichts der überwältigenden Resonanz entschieden die beiden Juroren kurzerhand, dass im Dezember gleich zwei Bierrentner gekürt werden. Brigitte Kocken schickte ihr Werk bereits im Sommer ein: Die Krefelderin kreierte grüne und weiße Christbaumkugeln. „Ich bastel leidenschaftlich gerne. Für die Kugeln habe ich mir zwei Monate Zeit gelassen“, berichtete sie. Die Arbeit hat sich gelohnt. Ein echter Ohrwurm verspricht auch der Song der Willicher Gruppe „Harmoniks“ zu werden. Die acht Chormitglieder verpassten dem Weihnachtshit „Jingle Bells“ einen neuen Text: „Königshof, Königshof, Bier vom Niederrhein – herb und edel, würzig-frisch, so muss Braukunst sein!“ Mit der Übergabe der ersten beiden Kisten an die jeweiligen „Neu-Rentner“ ging die Aktion Bierrente zu Ende. „Im kommenden Jahr werden wir alle Rentner noch einmal einladen und dann gemeinsam auf die Gewinner und ihre Ideen anstoßen“, sagt Frank Tichelkamp.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente November

Dank Goliath gewonnen

Herbert Wolters aus Krefeld ist unser Bierrentner des Monats November

Krefeld (J.Z.).Zwischen 60 und 70 Stunden hat Herbert Wolters in den vergangenen Wochen in seinem Bastelkeller verbracht. In penibler Kleinstarbeit feilte er an seinem neuesten Projekt. Das Ziel war klar definiert: Herbert Wolters wollte mit dem Nachbau der Brauerei Königshof zum Bierrentner werden. „Dass es wirklich geklappt hat, ist unglaublich“, sagte er bei einer kleinen Feierstunde in der Braustube, wo ihm Verkaufsleiter Frank Tichelkamp sowie Extra-Tipp-Geschäftsführer Karsten Hoyer herzlich gratulierten. Der 64-jährige Krefelder, der seit einem Jahr tatsächlich Rentner ist, ist absoluter Berlin-Fan. Eben dort entdeckte er auch das Modell des dreirädrigen „Goliath“. Dieses spezielle Vehikel kennt er noch zu gut aus seiner Schreinerlehre. Prompt baute er den Transportwagen in sein „Renten-Projekt“ ein. Die kleinen grünen Bierkästen besorgte er sich auf einer Modellbaumesse. „Dann habe ich die Etiketten der Königshofer-Flaschen eingescannt und verkleinert, dann auf die Kästen geklebt“, berichtet Herbert Wolters. Zum guten Schluss baute er schließlich noch eine digitale Laufschritenleiste ein. „Königshof, mein Bier“ ist dort unetwegt zu lesen. „Wer so viel Liebe zum Detail besitzt, hat es verdient, zum Bierrentner gekürt zu werden“, lobte Extra-Tipp-Geschäftsführer Karsten Hoyer.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Oktober

Flaschentanz à la Königshof

Freundeskreis aus Anrath gewann mit seiner Idee die Bierrente von Brauerei Königshof und Extra-Tipp

Zehn Freunde aus Anrath schickten in einem eigens produzierten Video Königshofer-Flaschen auf Weltreise. Die Jury – bestehend aus Vertretern der Brauerei Königshof und des Extra-Tipp war begeistert.

Krefeld (J.Z.). Die Augsburger Puppenkiste hat nicht ohne Grund eine riesige Schar von Anhängern. Die tänzelnden Marionetten gefallen den Menschen. Kein Wunder also, dass sich ein Freundeskreis aus Anrath die Masche von Jim Knopf und Co. zu eigen machte, um die „Bierrente“ abzuräumen.

>> WEITER zum Artikel und Video…

Gewinner (Bier)Rente September

Der jüngste Bier-Rentner

Kevin Schmidt aus Kempen designte einen Spielautomaten im Königshofer-Look

Der 20-jährige Auszubildende zum Industrie-Kaufmann wurde von seiner Familie und seinen Freunden überzeugt, an der gemeinsamen Aktion der Brauerei Königshof und des Extra- Tipp Krefeld teilzunehmen. Krefeld (J.Z.). „Ich bin kein Spieler“, betont Kevin Schmidt gleich zu Beginn der kleinen Siegesfeier in der gemütlichen Stube der Brauerei Königshof. Der 20-Jährige hat allerdings großes Interesse an Spielautomaten. Und dies sieht man: Im Zuge der Aktion „Bierrentner“ designte der Kempener einen Automaten im Look der Königshofer Brauerei. „Einmal mehr eine ausgezeichnete Idee“ , lobt Verkaufsleiter Frank Tichelkamp. Fortan wird Kevin Schmidt monatlich einen Gratis-Kasten seines Lieblingsbieres bekommen.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente August

juli2

Das Spaßmobil mit eingebautem Grill

Krefeld (J.Z.). Als Oliver Friedrich und seine Freunde am Vatertag diesen Jahres ihre obligatorische Tour starteten, zogen sie die staunenden Blicke der Spaziergänger und Radfahrer auf sich. Denn das Vehikel, mit dem die Männer-Truppe unterwegs war, ist ein absolutes Unikat. „Das ist unser Spaßmobil“, sagt der 29-jährige Oliver Friedrich sichtlich stolz. Kein Wunder: Mit seinem umgebauten Bollerwagen im typischen Brauerei Königshof-Stil ist der Krefelder zum „Bierrentner“ geworden. Friedrich wird ab sofort jeden Monat einen Kasten Gerstensaft erhalten.

Dank des Extra-Tipp, der die Gemeinschaftsaktion „Bierrente“ mit der Brauerei Königshof ins Leben rief, wurde Oliver Friedrich aufmerksam. Den Standard-Bollerwagen hatte er bereits. „Wir haben dann ein Kühlfach für zwei Kästen eingebaut“, berichtet der Gewinner. „Und zu Bier gehören auch Musik und leckeres Grillfleisch.“ So wurden kurzerhand auch noch eine Musikanlage sowie ein Grill an bzw. in den Wagen gebastelt. „Ich bin nach wie vor begeistert, wie viele kreative Ideen uns erreichen“, lobt Brauerei-Verkaufsleiter Frank Tichelkamp. „Dieser Königshof-Bollerwagen ist das beste Beispiel dafür.“ Oliver Friedrich weiß übrigens schon genau, welche Sorte er wählen wird. „Am besten schmeckt mit das Alt-Bier der Brauerei Königshof”.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Juli

juli2

Königshofer-Bier im Bikini

Der Extra-Tipp Krefeld und die Brauerei Königshof suchen jeden Monat einen Bierrentner. Mit pfiffigen Ideen können Sie für den Rest ihres Lebens monatlich einen Kasten Gerstensaft gratis gewinnen. So wie Ilka Schenk. Welchen Vorschlag sie einreichte, lesen Sie hier.

Krefeld (J.Z.). Ilka Schenk trinkt eigentlich nur im Sommer Bier. „Erst wenn es so richtig heiß wird, bekomme ich Lust darauf“, sagt sie. „Mein Mann und meine Söhne sind da ganz anders.“ Aus diesem Grund setzte sich die Familie Schenk auch kurzentschlossen zusammen, als sie von der gemeinsamen Aktion des Extra-Tipp und der Brauerei Königshof hörte. „Wir haben uns lange überlegt, was wir mit Bier verbinden“, berichtet Ilka Schenk. „Sommer, Sonne, Strand fielen uns dann ein. So entstand die Idee, einen Bikini aus Kronkorken zu basteln.“ Nach zwei, drei Anläufen war das Unikat fertig. Mit Draht wurden die einzelnen Flschendeckel verbunden. „Das ist natürlich etwas piksig.“ Und woher kamen die ganzen Kronkorken? „Meine Söhne und mein Mann mussten fleißig trinken, damit ich genug Material zum basteln hatte.“ Den Bikini zog Ilka Schenk übrigens nicht selbst an. „Meine Tochter hat die bessere Figur für sowas.“ Bierrentner des Monats Juni ist somit die ganze Familie Schenk, die sich über den monatlichen Gratiskasten freut. „Wir werden die Sorten mischen, damit alle etwas davon haben“, sagt Ilka Schenk.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Juni

juni2

Bierrentnerin ist auf die Wurst gekommen

Der Extra-Tipp Krefeld und die Brauerei Königshof suchen in diesem Jahr jeden Monat einen Bierrentner: Im Monat Juni entschied sich die Jury, in der unter anderem Brauerei-Verkaufsleiter Frank Tichelkamp (rechts) sitzt, für Ulrike Zacher aus Linn. In Kooperation mit der Metzgerei Winkmann kreierte sie eine Spezial-Wurst in Form einer Königshof-Flasche. Diese Originalität wird bis zum Lebensende mit monatlich einem Kasten Bier aus Königshof belohnt.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Mai

mai2 Erfolgsstory im Aufwind

In diesem Jahr krönen der Extra-Tipp Krefeld und die Brauerei Königshof monatlich einen Bierrentner. Im Mai siegte Erhard Batzdorf aus Grefrath, der eine Fotocollage einreichte.

Krefeld (J.Z.). „Für mich ist das Bier der Brauerei Königshof der aufstrebende Stern am Krefelder Himmel“, sagt Erhard Batzdorf strahlend. Der Hauptschullehrer aus Grefrath hat die Erfolgsstory der Königshofer in einer farbenfrohen Fotocollage eindrucksvoll dargestellt. „Ich bin Hobbyfotograf und trinke gerne mal ein Bier“, erklärte Erhard Batzdorf sein Engagement im Zuge der Aktion „Bierrentner“. Ab sofort wird der 58-Jährige jeden Monat eine Kasten Bier gratis bekommen – und zwar bis zum Lebensende. Welche Geschmacksrichtung es sein soll, weiß der glückliche Gewinner auch schon: „Am liebsten trinke ich Hefeweizen.“…

>> Das Gewinnerbild

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente April

april2 Auch Frauen lieben Königshofer!

Krefeld (J.Z.). Mit Bier abnehmen. Ist das möglich? Zumindest gibt die „Bier der Frau“ nützliche Tipps und Hinweise zur Entschlackungskur mittels Gerstensaft. Um noch schöner zu werden, sollten die Leser zudem ein Bier-Bad nehmen. Diese und weitere Ideen entwickelte Deutschlands bislang jüngste „Bierrentnerin“ Monika Mackowiak. Die junge Krefelderin triumphierte mit ihrer „Bier der Frau“ beim gemeinsamen Wettbewerb der Brauerei Königshof und des Extra-Tipps. Sie ist die Gewinnerin des Monats April und erhält jeden Monat eine Kiste ihres Lieblingsbiers aus Königshof.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente März

maerz2

Die schnellste Bierkiste der Welt!

Krefeld (J.Z.). Die kleinen Go-Kart-Reifen quitschen. Ein Höllenlärm. Florian Effertz gibt mächtig Gas, beschnleunigt sein Gefährt auf über 100 Stundenkilometer. Ein waghalsiges Unterfangen. Denn der 50-jährige Krefelder flitzt nicht etwa im Auto oder auf dem Motorrad über den Betriebshof der Brauerei Königshof, sondern auf der wohl schnellsten Bierkiste der Welt. Diese konzipierte Effertz im Zuge der Aktion Bierrentner. Sein Gewinn: Ein Leben lang erhält er nun monatlich einen Kasten Bier seiner Wahl.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Februar

februar2

Eine Ode aufs Königshofer Bier

Krefeld (J.Z.). Musik ist ihr Leben: Heinz und Gisela Groos sind immer auf der Suche nach dem passenden Ton. Eben jene Leidenschaft machte das Ehepaar aus Dießem nun zu Krefelds zweiten „Bierrentnern“. Monat für Monat werden sie ein Leben lang eine Kiste Königshofer Bier erhalten. Zu verdanken haben sie diesen Gewinn ihrem selbstkomponierten Lied mit folgendem Text:

„Biere vom Königshof, Braukunst im Glase, passen zu jedem Fest, würzig und fein. Biere vom Königshof, heiß geliebt von allen, Brauerei Königshof – das Bier vom Rhein.“

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Gewinner (Bier)Rente Januar

januar2

Krefelds erster Bierrentner

Die Aktion „Bierrente“ der Brauerei Königshof, die vom Medienpartner Extra-Tipp exklusiv präsentiert wird, ist unglaublich erfolgreich angelaufen. 647 Ideenvorschläge wurden eingereicht. Krefeld (J.Z.). Mit 41 Jahren ist Ralf Ringkowski wohl Krefelds jüngster Rentner. „Das klingt schon witzig“, räumt der Motorradfan ein. Allerdings wird Ralf Rangkowski nicht etwa vom Staat für seine bisherige Arbeit entlohnt, viel mehr erhält er künftig pro Monat eine Kiste Königshofer Bier. Ralf Rangkowski ist der erste Bierrentner.

>> Zum Zeitungsartikel als PDF-Datei

Die Königshofer (Bier)Rente

Bierrente_150

Hallo Freunde des Königshofer Bierqualitäten!

Sehr geehrte Krefelder, Niederrheiner und Bierfans!

Immer wieder stellen wir mit großer Freude fest, wie sehr sich gerade die Region Krefeld und das Umland mit unserer Brauerei Königshof identifiziert. Im Jahr 2003 haben wir der Stadt Krefeld “ihre” Brauerei zurückgegeben. Für jeden gut sichtbar dampfen seit dem die Kessel an der Obergath wieder. Biere aus Krefeld finden immer mehr Freunde und Königshof wird anerkannt als Absender erstklassige Biere und ist ökologisch sinnvoller Versorger der Region.

Mit vielen Ideen oder kreativen Vorschlägen haben uns einige überzeugte Konsumenten angesprochen oder uns ihre “Werke” präsentiert. Wir möchten dies gerne in einer Form honorieren, die dem gerecht wird.

>> weiter zur Königshofer Bier – Rente

Landesehrenpreis für Königshof

“Fast weltmeisterliche Leistungen in Königshof”

Landesehrenpreis Gold 2010 für Biere aus der Brauerei Königshof

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Ministerium u. a. für Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat die Brauerei Königshof für ihre besonderen Qualitäten bei der Produktion Bier mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Die Übergabe sollte am Montag den 12.07. im westfälischen Nieheim stattfinden und wurde wegen einer Klausurtagung auf Herbst 2010 verlegt. Die Prämierung wurde für verschiedene Produkte der Brauerei Königshof vergeben. Diese unabhängige und von verschiedenen Instituten u. a. der DLG und der Universität Weihenstephan vergebene Auszeichnung ist ein Beweis dafür, dass beste Qualitäten nicht teuer sein müssen. Wir brauen nach dem Deutschen Reinheitsgebot von 1516 und sind stolz darauf den Krefelder Bürgern und der Region Niederrhein diese hervorragenden Produkte verkaufen zu können. Unser Dipl. Braumeister Georg Schroers und sein Team sind für dies konstanten Qualitäten verantwortlich und ihnen gebührt dafür höchste Anerkennung. Auch in Zukunft werden wir alle Aktivitäten daran ausrichten, den Konsumenten beste Bierprodukte zu günstigen Preisen anbieten zu können. Sicher werden dies die Konsumenten würdigen und “Ihr” Bier aus der Samt – und Seidenstadt verstärkt im Handel nachfragen.

Bier braucht Heimat – unsere ist Krefeld!

>> Zur Pressemitteilung

Wirtschaftsblatt Königshof (PDF)

Wirtschaftsblatt: “Das Bier von hier…”

An der Krefelder Obergath entsteht ein ganz besonderer Gerstensaft. Denn neben frischem Quellwasser, französischem Malz und bestem Hopfen enthält jedes Fass und jede Flasche der Brauerei Königshof auch einen kräftigen Schuss Heimat….

>>Wirtschaftsblatt Königshof als PDF-Dokument

facebook



Feiern mit Königshofer



Qualität im Kasten